ASH Berlin

Willkommen bei der Alice Salomon Hochschule Berlin

Machen Sie sich ein Bild unserer renommierten Hochschule mit innovativen Bachelor- und Masterstudiengängen der Sozialen Arbeit, Gesundheit sowie Erziehung und Bildung im Kindesalter oder suchen Sie nach praxisorientierten Weiterbildungen. Wir schaffen ein inspirierendes Umfeld für Lehrende, Studierende und Mitarbeitende aus aller Welt.

 
Hochschule

Die Hochschule trauert um Prof. Dr. Birgit Rommelspacher

Am 16. April 2015 ist Prof. Dr. Birgit Rommelspacher verstorben. Sie war von 1990 bis 2007 Professorin für Psychologie mit dem Schwerpunkt Interkulturalität und Geschlechterstudien an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Von 2000 bis 2002 war sie Prorektorin, während ihrer gesamten Zeit an der ASH Berlin war sie in der akademischen Selbstverwaltung aktiv.Ihr Engagement an der Hochschule hat Spuren hinterlassen: Sie war maßgeblich an der Einrichtung eines Promotionsprogramms für...[mehr]

Veranstaltung

Spazierblicke "Orte für urbanes Gärtnern in Marzahn-Hellersdorf"

Am 28.04.2015 findet eine Veranstaltung der Reihe Spazierblicke statt. Unter dem Thema "Orte für urbanes Gärtnern in Marzahn-Hellersdorf" startet die gemeinsame Fahrradtour um 14 Uhr vor dem Haupteingang der Alice Salomon Hochschule Berlin.Urbanes Gärtnern gibt es nicht nur auf der „Helle Oase“. Diese Rundfahrt mit dem Rad (eigenes Fahrrad erforderlich) führt zu den vielfältigen Projekten im Bezirk, in denen Menschen sich gärtnernd ihre Stadt erobern. Begleitet wird die Veranstaltung...[mehr]

Ringvorlesung

"Die doppelte Unsichtbarkeit von Mädchen und Frauen im Rechtsextremismus"

Am Mittwoch, den 29. April 2015 von 18 bis 19.30 Uhr findet die zweite öffentliche Veranstaltung der Vorlesungsreihe "Rassismen, Migration und Flucht, Rechtsextremismus - global - lokal" im Audimax der Alice Salomon Hochschule Berlin statt. Prof. Dr. Esther Lehnert spricht über "Die doppelte Unsichtbarkeit von Mädchen und Frauen im Rechtsextremismus  - anschlussfähige Weiblichkeiten und deren mögliche Bezüge in die Soziale Arbeit". Mädchen und Frauen im modernen...[mehr]